Fenster im Frühling – wie kann man sie schnell reinigen und regulieren?

Nach dem Winter sind die Fenster verschmutzt und müssen in der Regel gründlich gereinigt werden. Dies ist ein guter Moment, um neben der Reinigung der Fenster auch die Beschläge zu überprüfen. Die Regulierung der Fenster ist die Grundlage für ihr ordnungsgemäßes Funktionieren. Wie kann man das tun?

 

Fensterreinigung im Frühling

Die Fenster sollten mindestens zweimal im Jahr gereinigt und eingestellt werden, vorzugsweise im Frühjahr und im Herbst. Wenn der Frost vorbei ist und die ersten warmen Tage kommen, ist es viel angenehmer, am offenen Fenster zu stehen und sich auf die Reinigung zu konzentrieren. Dazu braucht man auch das richtige Wetter. Es sollte nicht zu windig oder sonnig sein. Solche Bedingungen führen dazu, dass die Fenster zu schnell trocknen, was zu Schlierenbildung führt.

Außerdem darf es kann nicht beim Reinigen der Fenster frostig sein, da zu kalte Temperaturen zu Rissen im nassen Glas führen können. Konsequenzen? Die beste Zeit, um Schmutz von Fenstern zu entfernen, ist an warmen, aber bewölkten Tagen. 

Sie sind nach dem Winter aufgrund von Smog und Schadstoffen in der Luft, Schnee und Regen, Staub und Vogelkot besonders schmutzig. Es lohnt sich also, sie im Frühjahr gründlich zu waschen. Mit welchen Mitteln machen wir das? Das hängt davon ab, woraus unsere Fenster bestehen. Wenn sie aus Kunststoff oder Aluminium sind, waschen Sie sie am besten mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel. Ein weiches Tuch oder ein Mikrofasertuch ist ebenfalls sehr nützlich. 

Es ist wichtig, keine ätzenden Mittel zum Reinigen der Fenster zu verwenden, da diese die Fenster beschädigen könnten. Das Soda, das häufig von Hausfrauen verwendet wird, ist ebenfalls nicht zur Reinigung von PCV-Fenstern geeignet, da das Soda bleichen kann. Sie ist nur für weiße Rahmen geeignet.

Verwenden Sie zum Reinigen der Fensterprofile keine Scheuermittel oder keine kratzenden und harten Bürsten, da diese die Profile beschädigen können. Darüber hinaus neigen diese Arten von Reinigungsmitteln für Fensterrahmen dazu, Mikroporen im Rahmen zu hinterlassen, in die schwer zu reinigender Schmutz eindringt. Was ist mit Holzfenstern? Diese erfordern ein wenig mehr Arbeit. Um sie zu reinigen, ist es besser, spezielle Präparate zu wählen und sie mit Holzmilch zu pflegen.

Achten Sie bei der Reinigung darauf, dass der Lack, der die Profile bedeckt, keine Löcher im Lack vorhanden sind (diese können zu Verrottung des Holzes führen). Wenn sie vorhanden sind, lohnt es sich, sie sofort zu reinigen und anschließend mit feinem Schleifpapier abzuschleifen und zu lackieren.

 

Wartung der Fenster – ein Must-Have im Frühjahr

Wir denken normalerweise an die Fensterreinigung, aber nicht an die regelmäßige Wartung. Der Frühling ist ein guter Zeit, um wichtige Elemente, die das Fenster bilden, zu überprüfen. Ihre ordnungsgemäße Arbeit gewährleistet ein leichtes Öffnen und Schließen der Verglasung. Wenn sie in gutem Zustand sind, gewährleisten sie außerdem die Dichtheit der Fenster. Wovon reden wir hier?

  1. Wir sprechen über Dichtungen. Mit der Zeit erschlaffen die Dichtungen und müssen ersetzt werden. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Dichtungen alt und nicht mehr flexibel sind, lohnt es sich, sie auszutauschen. Wenn sie perfekt funktionieren, genügt es, sie mit technischer Vaseline, Schmiermittel mit Siikon oder einem speziellen Präparat für Dichtungen zu schmieren. In der Regel kann man es in Form einer kleinen Flasche mit Ausgießer kaufen, so dass es leicht ist, die gesamte Dichtung mit einem solchen Produkt zu bedecken.
  2. Wir sprechen hier von Scharnieren. Prüfen Sie, ob sie sich leicht bewegen lassen und ob die beweglichen Teile des Beschlages richtig funktionieren. Sie können sie mit Vaseline, Schmiermittel oder einem geeigneten Öl für die Wartung von Beschlägen schmieren.

Diese wenigen Maßnahmen können die Lebensdauer unserer Fenster erheblich verlängern und dafür sorgen, dass sie nicht nur sauber glänzen, sondern auch richtig funktionieren. 

Ihre Regulierung verbessert in erster Linie die Dichtheit, was bedeutet, dass keine Wärme aus dem Haus entweicht und wir im Winter nicht zu viel für die Heizung bezahlen müssen.

 

Fenster für ein Einfamilienhaus – wie wählt man sie aus?

Der Kauf von Fenstern ist ein Prozess, bei dem viele Entscheidungen getroffen werden müssen. Wenn beim Bau eines Einfamilienhauses die Zeit für die Auswahl und Bestellung von Fenstern gekommen ist, lohnt es sich, sich über die Möglichkeiten zu informieren. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten, und sie betreffen sowohl die technischen Parameter als auch das Aussehen der Fenster.

 

Fenster für Einfamilienhäuser – vom Konzept zur Realität

Wenn wir ein Einfamilienhaus bauen, haben wir alles im Voraus geplant, auch die Art der Verglasung, ihre Lage und ihre Abmessungen. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn es um Fenster geht. Wir müssen noch entscheiden, woraus sie bestehen sollen, wie sie sich öffnen lassen, welche Farbe sie haben sollen, wie luftdicht sie sein sollen, ob wir Rolläden, Markisen oder Fensterläden kaufen wollen und wie die dazu passenden Fensterbänke aussehen sollen. Diese und viele andere Entscheidungen müssen am Ort des Verkaufs der Fenster getroffen werden. Natürlich sollten Sie zunächst die Angebote der verschiedenen Händler vergleichen. Sie sollten sich von ihrer Erfahrung und ihrem Ruf auf dem Markt leiten lassen. Es lohnt sich immer, auf bewährte Hersteller zu setzen, bei denen wir professionelle Hilfe bekommen, zum Beispiel im Drutex-Showroom.

Dort können wir Fenster mit einer Garantie kaufen, dank der wir ( es sei denn, das Problem ist unsere Schuld) in der Lage sind, eventuelle Mängel zu reparieren oder die Verglasung ohne zusätzliche Kosten durch neue zu ersetzen.

Aus welchem Material sollen die Fenster sein?

Wenn Sie den richtigen Verkaufspunkt von Fenster gefunden haben, müssen Sie sich zunächst für das Material entscheiden, aus dem Ihre Fenster gefertigt werden sollen. Sie haben die Wahl zwischen PCV, Holz oder Aluminium. Ersteres ist am günstigsten, vor allem wenn die Fensterprofile weiß bleiben. 

Holzfenster müssen regelmäßig gewartet werden. Aluminiumprofile hingegen gelten als leicht und langlebig, haben aber einen entscheidenden Nachteil. Zerkratzte oder beschädigte Rahmen sind für eine Renovierung nicht geeignet (sie müssen durch neue ersetzt werden).  Dies wiederum verursacht potenzielle Kosten.

 

Isolierung von Fenstern

Die Parameter der Fenster werden auf der Grundlage der Norm PN-EN 14351-1:2006+A2:2016 bestimmt. Es ist leicht, sich darin zu verirren, weshalb unerfahrenen Personen geraten wird, zunächst ein ausführliches Gespräch mit einem Fachmann in einem Fenstersalon zu führen.

 

 Worauf sollten Sie vor allem achten?

In erster Linie sollten Sie auf zwei Koeffizienten achten:

Wärmedurchgangskoeffizient U (ausgedrückt in der Einheit W/m2K) – je kleiner er ist, desto besser ist die Wärmedämmung des Fensters;

Wärmeenergiedurchlässigkeit g (es handelt sich um die Durchlässigkeit der Sonnenenergie durch das Glas).

Auch die Schalldämmung ist wichtig. Er wird durch den Rw-Index (dB) definiert. Je höher er ist, desto besser isoliert das Fenster vom Außenlärm. Standardfenster haben einen Rw-Wert von 30-32 dB. Wenn Sie jedoch in der Nähe einer lauten Straße wohnen, können Sie eine Verglasung mit einem Wert von etwa 40 dB wählen.

 

Methode des Öffnens und die Ausstattung

Dann müssen wir auswählen, wie sich das Fenster öffnen soll und womit es ausgestattet sein soll. Der Verkäufer wird beispielsweise wissen wollen, ob die Verglasung mit Lüftern ausgestattet werden soll, ob das Fenster Kippmöglichkeit und Kippabstufung oder einen Griff mit Schlüssel haben soll usw.

Sie können auch einen Einbruchsschutz für Ihre Fenster wählen. Damit ein Fenster diese Funktion erfüllen kann, muss es mit einer RC-Klasse ausgestattet sein (je höher die Klasse, desto schwieriger ist es, einzubrechen).

Normalerweise sind Fenster mit RC1 oder RC2 ausgestattet, was bedeutet, dass sie einem Dieb, der ein einfaches Werkzeug wie einen Schraubendreher hat, einige Minuten lang widerstehen können.

 

Fensterbänke und Sonnenschutz

Dies sind die finalen Entscheidungen.

Innenfensterbänke sollten so gewählt werden, dass sie zur Inneneinrichtung (Boden- und Türfarbe) sowie zum Farbton der Fensterprofile passen. Beim Verkauf von Fenstern können wir auch gleich Rollläden, Jalousien oder Markisen kaufen. Außenrollläden sind am effektivsten. Ein Fenster mit Rollläden sieht nicht nur modern aus, sondern ist auch sehr funktionell – es schützt vor Sonne und Lärm.

 

Wählen Sie klug!

Schließlich müssen wir auf einen Kostenvoranschlag für die Dienstleistung warten und dann den Vertrag unterschreiben und eine Vorschuss zahlen. Natürlich können wir versuchen, einen Rabatt zu bekommen, vor allem wenn wir viele Fenster auf einmal bestellen.

Die Wartezeit auf neue Fenster beträgt in der Regel einige Wochen (meist in der Hochsaison).Dann müssen wir nur noch auf die Montage warten und wir können uns an einer neuen Verglasung erfreuen.  Schließlich sollten wir noch hinzufügen, dass gute Fenster eine beträchtliche Ausgabe bedeuten. Es ist jedoch zu bedenken, dass es sich in der Regel um eine Anschaffung für Jahre handelt. 

Aus diesem Grund ist es besser, nicht an der Verglasung zu sparen.  Gute Fenster müssen nicht nur schön aussehen, sondern vor allem die Heizkosten senken, d.h. sie müssen solide und luftdicht sein.  Zugleich ist es gut, wenn sie uns vor möglichem Lärm von außen schützen. Deshalb lohnt es sich, bei der Wahl der Fenster alles genau zu bedenken und sich für Lösungen zu entscheiden, mit denen wir lange zufrieden sein werden.

Preise für PCV-Fenster – Preisliste und Tipps zum Kauf von Fenstern

Gute Fenster zu einem niedrigen Preis? Dies ist das Ziel vieler Kunden. Die billigsten und zugleich zuverlässigsten sind Kunststofffenster. Wir prüfen, wie hoch die Preise für PCV-Fenster sind und wovon sie abhängen.

 

Die Preise von Fenster sind gestie gen

Leider sind die Preise für Baumaterialien aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie im Vergleich zu 2020 Jahr um rund 5 % gestiegen. Es wird geschätzt, dass der Preis für Fenster im März 2020 Jahr bei ca. 390 PLN/m2 war und im Oktober 2021 Jahr sie erreichte schon 570 PLN/m2.

Kunststofffenster sind jedoch immer noch am billigsten. Sie kosten viel weniger als Aluminium- oder Holzfenster und sind gleichzeitig widerstandsfähig und dicht. Wie hoch sind ihre Preise und wovon hängen sie ab?

 

Wovon hängt der Preis eines Fensters ab?

Es ist unmöglich, einen bestimmten Betrag zu nennen, den Sie werden für PCV-Fenster bezahlen müssen.  Selbst eine geschätzte Spannweite kann extrem groß sein (von 100 bis zu 5.000 PLN!).  Der Preis für ein PCV-Fenster hängt von verschiedenen Faktoren ab:

– von den Abmessungen des Fensters,

– von seiner Form,

– von der Farbe,

– von der Methode der Öffnung,

– von der Anzahl der Fensterscheiben im Paket,

– von der Beschläge,

– ob Sprossen, einbruchhemmendes Glas, Rollläden z.B. an der Außenseite usw. vorhanden sind.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass die billigsten Kunststofffenster weiß und rechteckig sind. Jede Änderung der Farbe, z. B. ein- oder beidseitiges Furnier, sowie eine andere Form, z. B. runde oder bogenförmige Fenster, erhöhen den Endpreis.

 

Preise für Kunststofffenster

Es wird davon ausgegangen, dass ein typisches weißes Kunststofffenster mit den Maßen 1230 x 1480 mm etwa 600-700 PLN kosten wird. Ein solches Fenster hat zwei Flügel, von denen einer gekippt werden kann. Die billigere werden:

– kleine Kippfenster (Preis: gewöhnlich weniger als 200 PLN);

– Fenster mit Abmessungen von 600 x 600 Millimeter oder 500 x 700 Millimeter (Preis: ab 350 PLN aufwärts).

Zu diesem Grundpreis müssen Sie alles hinzurechnen, womit Sie das Fenster verschönern wollen. Die endgültigen Preise hängen natürlich von dem jeweiligen Hersteller ab. Die geschätzten Kosten sind wie folgt:

–  einseitiges Furnier (im Vergleich zu weißen Fenstern) –um 20% mehr als der ursprüngliche Preis, während doppelseitig – um 40%;

– Paket mit Dreifachverglasung (im Vergleich zur Doppelverglasung) – um etwa 180 PLN;

– einbruchsicheres Glas – etwa 100 PLN; 

– Einbruchhemmende Beschläge im Vergleich zu Dreh-Kippfenstern – um etwa 100 PLN;

– Außenrollläden – um etwa 700-2000 PLN ( einbruchhemmende Rollläden sind teurer);

– Sprossen – je nach Anzahl der Quartiere, z.B. 4 Quartiere (Teilung einmal vertikal und einmal horizontal) – ca. 80 PLN für ein Fenster mit weißen Sprossen (der Preis für farbige Sprossen wird höher sein).

 

Wählen Sie richtig!

Die Spannweite der Preise für Fenster ist sehr groß. Bevor Sie sich also für einen entscheiden, sollten Sie sich über sein Aussehen und seine Ausstattung überlegen. In einem guten Geschäft, wie Drutex, bekommen wir eine professionelle Beratung. Denken Sie auch daran, dass Sie beim Austausch alter gegen neue Fenster die Kosten für die Demontage hinzurechnen müssen. In der Regel beträgt er 25-30 PLN pro laufenden Meter.

Hinzu kommen die Bearbeitung und der Einbau eines neuen Fensters – dafür müssen wir 70-80 PLN pro laufenden Meter bezahlen. Schließlich ist zu erwähnen, dass die beste Wahl immer Fenster mit einer Garantie sind. Warum? Ein solches Fenster kann im Falle eines Defekts ohne zusätzliche Kosten repariert oder ersetzt werden.

Wie kann man sein Fenster für den Frühling dekorieren und warum sollte man das tun?

Ein Fenster zu dekorieren macht Spaß, aber nicht nur. Im Gegensatz zu dem, was man denken könnte, hat eine solche Operation nicht nur dekorativen Wert. Was können Sie noch erreichen? Hier sind unsere Vorschläge, die Sie in Ihrem Haus verwenden sollten!

 

Warum sollten Sie Ihr Fenster dekorieren?

Es gibt mindestens drei Gründe, sich die Zeit zu nehmen, um Ihr Fenster für den Frühling (und nicht nur) zu dekorieren:

  1. Erstens ist es eine kostengünstige und schnelle Möglichkeit, Ihr Innendesign zu erneuern. Langweilen Sie sich mit Ihrer Wohnungseinrichtung? Entscheiden Sie sich dafür, das zu dekorieren, was ins Auge fällt, nämlich die Fenster. Sie können es mit wenig Zeit und Geld tun. 
  2. Außerdem können Dekorationen, die am Fenster angebracht oder aufgehängt werden, dazu beitragen, das Sonnenlicht zu begrenzen. Dies ist besonders nützlich, wenn Ihr Fenster im Wohnzimmer beispielsweise nach Süden oder Westen ausgerichtet ist. 
  3. Drittens bieten viele Dekorationen Schutz vor neugierigen Blicken von Nachbarn oder Passanten. Sie sind praktisch, wenn wir im Erdgeschoss oder Fenster an Fenster mit anderen Bewohnern der Siedlung leben.

Es sollte hinzugefügt werden, dass die Dekoration eines Fensters oder allgemein die Dekoration von Innenräumen, insbesondere mit handgefertigten Ornamenten, einfach eine kreative Zeit ist. Das erlaubt Ihnen, sich von der Realität zu lösen. Dies kann für uns stressfrei und entspannend sein. Ein Versuch ist es wert!

 

Selbst machen oder im Geschäft kaufen – wie kann man sein Fenster dekorieren?

Es gibt viele Möglichkeiten. Wir können DIY-Dekorationen ( Kurzform für „do it yourself“ -„mach es selbst“) verwenden oder fertige Produkte aus dem Laden kaufen.

Das Selbermachen von Dekorationen ist arbeitsintensiv, aber billiger und ökologischer. Es ist auch viel kreativer und führt zu einzigartigen Arrangements. Andererseits kosten gekaufte Dekorationen und andere Produkte mehr, aber wir können sie viele Jahre lang verwenden. Viele Geschäfte bieten eine breite Palette von Produkten an, aus denen Sie wählen können.

Artikel wie fertige Christbaumschmuck, Figuren und Laternen können gemischt und kombiniert werden, um einzigartige Szenen und Arrangements auf der Fensterbank zu schaffen. Man kann sie auch in Blumentöpfe stecken, Kresse am Fenster dekorieren oder sie an die Gardinen hängen.

 

Womit können Sie Ihr Fenster für den Frühling dekorieren?

Was wir wollen! Blumen, botanische Elemente (Zweige, Moos, Blätter, Rinde), Blasrohre und Töpfe in hellen oder pastellfarbenen Tönen eignen sich gut

Zur Vorbereitung Ihrer eigenen Dekoration können Sie bunte Papierblätter, Aufkleber, Krepppapier, Seidenpapier, Styropor oder Floristenschwamm verwenden.

Unnötige Alltagsgegenstände können auch für originelle Dekorationen verwendet werden. Es reicht schon, ein paar alte Gläser oder Flaschen zu bemalen und stecken Sie Blumen hinein. Sie können auch eine alte Kiste bemalen, sie mit Moos und Tannenzapfen füllen und auf die Fensterbank stellen oder mit Hilfe von Zweigen und kleinen Glühbirnen eine Fensterdekoration basteln.

Es ist eine gute Idee, die Kinder einzuladen, die Fenster selbst zu dekorieren. Sie lieben das kreative Spiel. Vor allem, wenn sie das Fenster in ihrem eigenen Zimmer dekorieren können!

Um ein Fenster im Kinderzimmer zu dekorieren, können Sie bunte Schmetterlinge ausschneiden und sie an Gardinen in verschiedenen Höhen anbringen. Eine andere Idee ist, Blumen aus Seidenpapier zu basteln, sie mit Hilfe von Drähtchen oder Stöcken zu befestigen und den Strauß in einem mit Blumenschwamm gefüllten Topf zu arrangieren.

 Eine andere Idee ist es, eine Papierorgie oder eine Girlande zu basteln, die an der Gardinenstange befestigt wird.

Denken Sie daran, dass Details bei der Dekoration wichtig sind. Sie können den Raum verändern. Manchmal genügt es, neue pastellfarbene Vorhänge an die Fenster zu hängen oder die Blumen in einer Vase auf der Fensterbank auszutauschen, um dem Fenster einen neuen Frühlingslook zu verleihen. Und Sie müssen dafür nicht viel Geld ausgeben!

 

Gebrauchte Fenster – ja oder nein?

Billige Fenster, Fenster aus dem Ausland, Fenster als Schnäppchen – so werden gebrauchte Fenster oft präsentiert. Lohnt es sich, sie zu kaufen?  Wir wollen prüfen, welche Vor- und Nachteile sie haben und welche Eigenschaften die demontierten Fenster haben.

 

Gebrauchte Fenster – woher kommen sie?

Manchmal werden im Zuge einer Renovierung oder eines Umbaus eines Gebäudes recht gute Fenster entfernt und durch neue ersetzt, die zum neuen Stil des Hauses passen. Alte Fenster, die an einem Ort nicht mehr benötigt werden, können an anderer Stelle wieder verwendet werden. Sie sind von guter Qualität, sie sind nicht zerstört oder beschädigt.

Das sind die gebrauchten Fenster, die Sie bei vielen Anbietern kaufen können.  Sie werden auch als „demontierte Fenster“ genannt. Ob ein Fenster wiederverwendet werden kann, hängt weitgehend davon ab, wie es demontiert wurde. Diese Tätigkeit erfordert viel Fachwissen, Sensibilität und Sorgfalt und ist ziemlich arbeitsintensiv, zeitaufwendig und teuer. Aber es lohnt sich, und das „recycelte“ Fenster kann dann zu einem niedrigeren Marktpreis verkauft werden.

 

Kaufen Sie mit Bedacht! 

Wenn wir gebrauchte Fenster kaufen wollen, können wir uns direkt bei dem jeweiligen Hersteller über sie informieren oder nach professionellen Unternehmen suchen, die diese Art von Verglasung verkaufen. Dann können wir sicher sein, dass das Fenster von guter Qualität sein wird.  

Diese Unternehmen bereiten alte Fenster vor, überprüfen und restaurieren sie, damit sie für den Wiedereinbau geeignet sind. Sie wissen, wie man die richtige Größe der Verglasung für Ihren Bedarf einbaut, sie korrigieren eventuelle Fehler und kümmern sich um den Einbau dieser Fenster.

 

Vor- und Nachteile von gebrauchten Fenstern

Es lohnt sich, gebrauchte Fenster zu kaufen, vor allem wegen des niedrigeren Preises. Die Rabatte betragen bis zu 70 %.  Sie sind daher eine gute Idee, wenn Sie nach natürlich teureren Fenstern suchen, zum Beispiel mit ungewöhnlichen Formen (oval, oben abgerundet usw.) – dann werden Sie viel weniger dafür ausgeben.  Fenster aus der Demontage werden für Wirtschaftsräume und, im Falle von Investoren, für Produktionsanlagen empfohlen.

Mit anderen Worten: überall dort, wo wir uns nicht um außergewöhnliche Verglasungen kümmern und gebrauchte Fenster ausreichen. Der letzte Vorteil ist die Frage der Ökologie. Recycelte“ Fenster sind dank ihrer Wiederverwendung Teil des wichtigen und modischen Öko-Trends. Und was ist mit den Nachteilen? Es gibt mehrere mögliche Nachteile, die aber nicht immer vorkommen müssen. Viel hängt davon ab, wo wir gebrauchte Fenster bestellen. 

 

Hier sind sie:

– Demontierte Fenster können einige Mängel haben, abgenutzte Dichtungen, Schäden, Kratzer usw.;

– Sie können im Hinblick auf die neuesten Technologien veraltet sein; 

– Für gebrauchte Fenster erhalten Sie keine Garantie wie bei neuen Fenstern. Die Garantie ist sehr wichtig und ermöglicht es Ihnen, ein fehlerhaftes Produkt zu reklamieren;

–  Es kann vorkommen, dass Sie alte Fenster kaufen, die bald durch neue ersetzt werden müssen. PCV-Fenster zum Beispiel sind etwa 20 Jahre lang funktionsfähig.

 

Lohnt es sich, gebrauchte Fenster zu kaufen?

Sie werden nicht für jeden funktionieren. Wenn wir jedoch billige Fenster suchen und nicht wollen, dass sie auf dem neuesten Stand der Technik sind, ist es eine Überlegung wert, die demontierten Fenster zu kaufen. Überprüfen Sie vorher, ob die Firma, die sie verkauft, ihre Arbeit zuverlässig macht. Vergewissern Sie sich, dass die Fenster richtig vorbereitet und renoviert sind, dass sie keine Mängel oder Kratzer aufweisen. Nur dann kann sich der Kauf lohnen.

Einrichten Sie Ihr Haus in einem rustikalen Stil? Prüfen Sie, welche Fenster dort passen.

Oder vielleicht möchten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung in einem gemütlichen Landhausstil einrichten? Entgegen dem Anschein kann eine solche Arrangement auch modern sein! Wie erstellt man es und passt die Fenster dazu an?

 

Ein gemütlicher Raum.

Der rustikale Stil ist überhaupt kein Landhausstil, den wir mit Designelementen wie  beißenden Farben, schäbigen Möbeln und unordentlichen Innenräumen in Verbindung bringen können.

„Rustic“ bedeutet zwar „ländlich“, verbindet sich aber eher mit Landvillen und alten Herrenhäusern aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert als mit ärmlichen alten Hütten.

Nicht nur in freistehenden Holzhäusern, sondern auch in Wohnungen ist es möglich, die Atmosphäre von Landhäusern aus früheren Zeiten wiederherzustellen. Es kommt auf die richtige Wahl der Accessoires an, die das Dekor ausmachen. Das erfordert Stilgefühl, aber die Mühe lohnt sich, denn so können Sie einen Raum schaffen, der nicht nur gemütlich, sondern auch komfortabel ist.  Wichtig sind vor allem warme, abgetönte Farbtöne, natürliche Materialien, Möbel im alten Stil sowie Accessoires aus Korb, Holz oder Keramik.

Diese werden durch Karo-, Blumen- und Folkloremuster ergänzt. Die für den rustikalen Stil verwendeten Farben sind Erdfarben. Hauptsächlich Braun- und Grüntöne.  Sie harmonieren gut mit Weiß und Beige, aber auch mit Rohziegeln, Elementen aus Eisen oder Kupfer.  Das Ergebnis ist ein Innenraum, in dem man sich von der Hektik der Großstadt erholen kann. Dies ist einer der Gründe, warum der rustikale Stil bei Stadtbewohnern so beliebt ist.

 

Fenster im rustikalen Stil

Wer schon einmal Fenster gekauft oder versucht hat, sich über Fenstertypen zu orientieren, weiß, dass es eine riesige Auswahl auf dem Markt gibt. Wir können nicht nur die Form und Größe der Fenster wählen, sondern auch die einzelnen Elemente, aus denen sie bestehen, die Materialien, aus denen sie hergestellt sind, sowie die Art und Weise, in der sie geöffnet werden können. Es gibt wirklich eine Menge Möglichkeiten. Wie wählt man diejenigen aus, die zu einer rustikalen Einrichtung passen?

Die Grundlage ist ihr Aussehen und vor allem das Material, aus dem sie hergestellt sind.

Für einen rustikalen Stil eignen sich am besten hölzerne oder weiße Fenster. Wenn Sie Geld sparen wollen, können Sie sich für ein holzähnliches Furnier entscheiden, das z.B. Eiche, Nussbaum oder Kiefer ähnelt. Die sichtbare Jahresringe eines solchen Furniers ist eine großartige Ergänzung für die Inneneinrichtung. Holzimitate sind nicht nur billiger, sondern auch pflegeleichter als Echtholz, das regelmäßig gewartet werden muss.

Die sichtbare Jahresringe eines solchen Furniers ist eine großartige Ergänzung für die Inneneinrichtung. Holzimitate sind nicht nur billiger, sondern auch pflegeleichter als Echtholz, das regelmäßig konserviert werden muss. 

Was die Größe der Fenster betrifft, so werden eher große Fenster empfohlen, die viel Tageslicht hereinlassen. Sie können eine Standardform haben, dreieckig oder oben oval sein. 

Perfekt abgestimmt auf den rustikalen Stil sind Sprossen, also Lamellen, die das Fenster in kleinere Felder unterteilen. Wenn wir unser Haus moderner gestalten wollen, können wir uns für das so genannte “ modern rustic “ entscheiden. Dazu passen große, graue Fenster aus Aluminium.

 

Dekorationen für Fenster im rustikalen Stil.

Wie wir bereits erwähnt haben, sind abgetönte Farben am besten. Wenn Sie Vorhänge oder Gardinen aufhängen wollen, sollten Sie natürliche Materialien in einheitlichen Farben verwenden.

Wenn die übrigen Accessoires im Raum nicht zu ausdrucksstark sind, können Sie sich für florale oder geometrische Vorhänge entscheiden. 

Jalousien oder Rollläden sind in den heutigen Wohnungen Standard. Natürlich steht der Anpassung an einen rustikalen Stil nichts im Wege. Ein Fenster mit Rollläden ist nicht nur eindrucksvoll, sondern auch funktional. 

Zu diesem Stil passen Raffrollos oder Tag-Nacht-Rollläden in Erdfarben, z.B. Grün oder Braun, oder andere abgetönte Farben wie Weiß, Grau oder Beige. Wenn es um Jalousien geht, sind Holzjalousien die besten.

Nach Norden oder Süden ausgerichtete Fenster – welchen Einfluss hat die Exposition der Fenster?

Die einzelnen Räume des Hauses sollten in die richtige Weltrichtung ausgerichtet sein – dadurch werden sie richtig beleuchtet, was sich wiederum auf das Wohlbefinden der Haushaltsmitglieder auswirkt. Wie plant man die Platzierung der Fenster im Haus?

 

Exposition am Fenster – was bedeutet das?

Die Exposition der Fenster beeinflusst die Tageszeit, zu der das Licht in den Raum fällt.

Dies ist zum einen wegen der natürlichen Beheizung der Räume und zum anderen wegen des Schutzes vor Überhitzung wichtig. Wenn Sie ein fertiges Haus oder eine Wohnung kaufen, haben Sie keinen Einfluss auf die Platzierung der Fenster in der Wohnung. Das ist etwas anderes, wenn wir nur den Bau eines Hauses planen. Dann sollten wir die Weltrichtungen und die mit ihnen verbundene Sonneneinstrahlung berücksichtigen.

Wenn wir das klug planen, können wir im Winter Heizkosten sparen und im Sommer eine Überhitzung von Räumen vermeiden, die kühler bleiben sollten.

 

Welche Fenster in einem Haus sollten nach Norden ausgerichtet sein?

Räume mit Fenstern, die nach Norden ausgerichtet sind, werden die meiste Zeit des Tages auf ähnliche Weise beleuchtet. Es ist zu erwarten, dass sie nur wenig Sonnenlicht abbekommen, so dass sich das Innere nicht aufheizen wird. Nördliche Fenster sind ideal für ein Arbeitszimmer, eine Küche, ein Bad oder eine Toilette. Auch ein nach Norden ausgerichtetes Schlafzimmer ist eine gute Wahl – so werden wir nicht durch direktes Sonnenlicht gestört. In einem solchen Schlafzimmer wird es kühler sein, was für einen guten Schlaf entscheidend ist.

 

Nach Süden ausgerichtete Fenster – in welchen Räumen sind sie gut geeignet?

Nach Süden ausgerichtete Fenster sorgen für einen hohen Anteil an Sonnenlicht, das die Scheibe erwärmt und so das Innere des Raumes aufheizt. Dies ist besonders im Winter nützlich, da es die Energiebilanz des Gebäudes verbessert und die Heizkosten gesenkt werden können. Ein nach Süden ausgerichtetes Fenster ist auch eine Garantie dafür, dass viel Tageslicht in den Raum fällt. So kann man lesen und allgemein arbeiten, ohne künstliches Licht einschalten zu müssen.

Es wird angenommen, dass Tageslicht die Stimmung verbessert. Deshalb lohnt es sich, ein Wohn- oder Kinderzimmer von dieser Seite aus zu planen. Eine große Portion Sonne ist nicht gut für uns in der Küche, wo es oft heiß ist vom Herd oder Ofen.

 

Wie plant man westliche Fenster?

Auf dieser Seite der Welt ist es in der Tat am besten, keine Fenster einzubauen. 

Warum?  Von dieser Seite ist die Sonneneinstrahlung am stärksten, was zu einer Aufheizung des Raumes führt. Starke Sonnenstrahlen blenden uns außerdem und machen es unmöglich, zu arbeiten, fernzusehen oder zu lesen.  

In diesem Fall müssen wir Verdunkelungsrollläden oder Jalousien installieren.

 

Östliche Fenster – wo sind sie geeignet?

Sie eignen sich gut für ein Arbeitszimmer, ein Esszimmer oder eine Küche, da das Sonnenlicht nur morgens einfällt und dann die Räume mit gleichmäßigem Tageslicht beleuchtet werden.

Achtung! – am späten Nachmittag kann es in diesen Räumen ziemlich dunkel werden, und vermutlich sie müssen mit hellem Licht beleuchtet werden.

Nach Osten ausgerichtete Fenster können auch im Schlafzimmer eine gute Idee sein, vorausgesetzt natürlich, dass Sie nachts die Jalousien, Vorhänge oder Rollläden verhängen.

Ansonsten kann uns die Morgensonne aufwecken.

 

Was außer den Fenstern hat noch Einfluss auf das Sonnenlicht in einem Haus?

Die Seiten, zu denen die Fenster im Haus ausgerichtet sind, haben einen großen, aber nicht den einzigen Einfluss auf das Lichtniveau in den Räumen. Weitere wichtige Faktoren in diesem Zusammenhang sind

die Scheiben – ihre Lichtdurchlässigkeit (Parameter L) und ihr Gesamtsonnenenergiedurchlassgrad (g). Je höher sie sind, desto mehr Licht und Sonnenenergie dringt durch die Fensterscheiben;

das Grün außerhalb des Fensters (Bäume, Sträucher), die den Zugang der Sonne einschränken kann;

andere Gebäude,

die Überdachung der Terrasse.

Mit diesem Wissen ist es viel einfacher, die Anordnung der Fenster in einem neu gebauten Haus zu planen.Denken Sie daran, dass ihr Standort wichtig ist, und dass es sich lohnt, im Voraus zu überlegen, in welchen Räumen wir die Sonne brauchen und wo wir die Räume verdunkeln wollen.  

Welche Fenster schützen vor Smog?

Es wird geschätzt, dass Smog jährlich 3,7 Millionen Menschen auf der Welt tötet. Das sind praktisch dreimal so viele Menschen wie bei Autounfällen sterben. Die Situation ist seit Jahren sehr ernst, und wir versuchen, uns auf verschiedene Weise vor verschmutzter Luft zu schützen. Nicht jeder weiß, dass Fenster helfen können.

 

Der Smog, oder der stille Mörder.

Der Smog ist ein atmosphärisches Phänomen, das drei Elemente enthält: vom Menschen produzierte Verschmutzung, Nebel und Mangel an Wind. Unter solchen Bedingungen sind wir dem Einatmen gesundheitsschädlicher Gase ausgesetzt: Stickoxide, Kohlenmonoxid, Schwefeldioxid, Bleidioxid oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, darunter das krebserregende Benzopyren.

Längeres Einatmen von Smog führt zu verschiedenen Gesundheitsproblemen (Husten, Atemnot, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche) und schweren Krankheiten (wie Asthma, Kehlkopf-, Rachen- und Lungenkrebs, COPD). Es ist alarmierend, dass nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 33 der 50 am stärksten verschmutzten Städte in der Europäischen Union in Polen liegen!  Deshalb ist es so wichtig, wie man sich jeden Tag schützen kann. Zumal uns der Smog die meiste Zeit des Jahres nervt. Sie tritt während der Heizperiode auf, d. h. im Herbst, Winter und Frühjahr.

 

Der Kampf gegen Smog.

Am einfachsten ist es, an Tagen, an denen die Staubkonzentration in der Luft besonders hoch ist, das Haus nicht zu verlassen. Allerdings kann sich das nicht jeder leisten. Bevor wir nach draußen gehen, sollten wir uns daher mit einer speziellen Maske mit Filter ausstatten, die schädliche Partikel zurückhält.

 Wenn es um den Schutz der Luft zu Hause geht, empfiehlt sich der Einsatz von Luftreinigern. Sie filtern die Luft von Schimmel, Pilzen, Milben und Staub. Eine weitere interessante Form der Smogbekämpfung sind Fenster, genauer gesagt: Ventilatoren.

 

Die Fenstern, die die Luft filtern.

Viele Unternehmen bieten inzwischen Fenster mit Anti-Smog-Lüftern an. Wie funktionieren sie? Ganz einfach: Sie filtern die Luft von Partikeln, Staub, Bakterien, Dämpfen und Pilzen, also von allem, was draußen fliegt und für uns gefährlich ist. Ihre Wirksamkeit ist sehr hoch und erreicht 98 %.  Solche nützlichen Ventilatoren werden sich vor allem in Großstädten und überall dort als nützlich erweisen, wo die Luftqualität, um es milde auszudrücken, nicht die beste ist.

Sie werden auch für jene Personengruppen empfohlen, die durch Smog besonders belastet sind, d. h. schwangere Frauen, Kinder, ältere Menschen und Kranke. Und was ist, wenn wir zu Hause bereits Fenster mit Ventilatoren haben? Wir können eine Anti-Smog-Filterabdeckung für sie kaufen, ohne dass die gesamte Konstruktion ersetzt werden muss.

 

Ist es notwendig, das Haus im Winter zu lüften?

Ja, genau wie in den anderen Jahreszeiten ist es wichtig, im Winter zu lüften. Aber man muss es klug machen. Vor allem, wenn die Staubkonzentration in der Luft nicht alarmierend hoch ist. Zu diesem Zweck ist es sinnvoll, die neuesten Einsatzbereitschaft zu verfolgen.

Sie können sie im Internet überprüfen oder eine spezielle Anwendung auf Ihrem Telefon installieren. An einem solchen Tag sollten Sie morgens und abends alle Fenster weit öffnen, aber nur für ein paar Minuten, damit nicht die ganze Wohnung auskühlt. Denken Sie daran, dass es keine gute Idee ist, nicht zu lüften, da verschiedene gefährliche Schadstoffe wie Milben, Pilze und Allergene ebenfalls in der Wohnung „lauern“. Diese müssen entfernt werden. Andernfalls werden wir sie weiterhin einatmen.

Sie wissen nicht, wie Sie Ihr Fenster in der Küche dekorieren sollten? Sehen Sie sich unsere Vorschläge an!

Moderne Rollläden oder vielleicht altmodische Vorhänge? Sind Gardinen oder Jalousien besser? Oder vielleicht sollten Sie Ihr Fenster mit Aufklebern dekorieren? Es gibt viele Möglichkeiten – wir prüfen, was bei der Wahl der Fensterdekoration in der Küche zu beachten ist.

 

Die Dekoration Ihres Fensters in der Küche – vieles hängt von der Lage ab.

Wenn Sie der glückliche Besitzer eines Küchenfensters sind, können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und es so dekorieren, dass es eine Verzierung des Raumes wird. Achtung: Die Küche ist ein nutzbarer Raum, der vor allem funktional sein sollte. Wenn Sie also bequem kochen wollen, ist nicht jede Lösung eine gute Idee.

Es ist zum Beispiel nicht ratsam, in der Küche Vorhänge aufzuhängen. Warum nicht?

– Vorhänge können Feuer fangen, wenn sie sich in der Nähe des Kochfeldes befinden.

– Wenn sie über der Arbeitsplatte hängen, verringern sie deren Oberfläche und sind unangenehm.

– Sie werden schnell fleckig und schmutzig, so dass sie häufig gewaschen werden müssen. 

 

Wie bereits erwähnt, hängt die Dekoration eines Küchenfensters weitgehend davon ab, wo es sich befindet. Denn wir können ein kleines Fenster über der Arbeitsplatte anders gestalten und eine große verglaste Ecke des Raumes anders. Alle Dekorationen sollten entsprechend dem Küchendekor, der Farbe der Schränke und Geräte sowie der Wände und des Bodens gewählt werden. Der Stil unserer Küche wichtig ist. Etwas anderes passt zum Vintage-Stil und etwas anderes zum modernen Stil.

 

Wenn Sie den Zauber der alten Welt und die Zeitlosigkeit bevorzugen…

…können Sie sich für Scheibengardine , Lambrequins oder Vorhänge entscheiden.

Scheibengardine sind Vorhänge, die den unteren Teil des Fensters bedecken, während Lambrequins den oberen Teil bedecken. Sie haben hauptsächlich dekorative Funktion. Erstere haben die bessere Funktion, das Fenster zu verdecken, da sie uns vor den Blicken von Außenstehenden schützen können. Die Lambrequins hängen am oberen Rand des Fensterrahmens, sind also nur dekorativ. Beide passen zum rustikalen, Retro- und Vintage-Stil. Sie erinnern an ein idyllisches Häuschen oder an die Küche unserer Großmutter vor vielen Jahren.

Die Vorhänge mögen auf den ersten Blick eine seltsame Idee sein, wenn es darum geht, die Küche zu dekorieren, aber sie werden immer häufiger zu Inspirationen für die Gestaltung dieses Raumes. Am empfehlenswertesten sind einfarbige Vorhänge ohne Muster und Texturen. Sie können bis zum Boden reichen und mit der Farbe der Küchenschränke harmonieren oder im Gegenteil einen Kontrast zu ihnen bilden. 

Die Vorhänge ermöglichen es, im Gegensatz zu Gardinen, Scheibengardinen oder Lamellenvorhängen, ein Fenster abzudecken und es beispielsweise vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

 

Wenn Sie Modernität bevorzugen…

…empfehlen wir Jalousien oder Rollläden. Letztere werden nicht immer mit Innovation in Verbindung gebracht, aber auf dem Markt gibt es derzeit Jalousien in so vielen Farben und Arten, dass jeder etwas für sich auswählen kann.

Außerdem werden sie nicht mehr nur aus Aluminium hergestellt, wie es früher der Fall war. In der Küche zum Beispiel können wir uns für Bambus- oder Holzjalousien entscheiden. Ihr unbestrittener Vorteil ist die einfache Reinigung.  Es genügt, sie mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Dies ist eine ideale Lösung, zum Beispiel für Allergiker.

Auch bei den Rollläden ist die Auswahl riesig. Die Hersteller bieten sie in verschiedenen Farben, Größen und mit unterschiedlichen Öffnungs- und Schließmethoden an. Erwähnenswert sind z. B. Tag-Nacht-Rollläden, mit denen sich die Menge des in den Raum einfallenden Tageslichts leicht steuern lässt. Ein Fenster mit Rollläden sieht modisch und modern aus und ist gleichzeitig sehr funktionell.

 

Oder vielleicht Aufkleber?

Klingt infantil? Nicht unbedingt.  Ein Milchaufkleber in beliebigen Mustern, der dafür sorgen, dass niemand durch Ihr Fenster schaut, ist perfekt für Ihre Küche. Sie können auch verschiedene Aufklebern und Dekorationen aus selbstklebender Folie wählen. Sie können Ihr Fenster auch mit Stoffaufhängern und Ornamenten schmücken. Das Wichtigste ist, dass es zur Farbgestaltung und zum Stil Ihrer Küche passt!

Lohnt sich der Einbau von Fenstern mit versteckten Scharnieren?

Fenster mit versteckten Scharnieren sind noch keine sehr populäre Art der Verglasung. Es lohnt sich jedoch, sie kennen zu lernen, denn sie haben viele Vorteile. Einer davon sind gute thermische und akustische Parameter.

Was sind Fenster mit versteckten Scharnieren?

Entgegen dem ersten Eindruck haben solche Fenster Scharniere, sonst könnten sie sich nicht öffnen und schließen. Wie der Name schon sagt, sind sie jedoch versteckt und von außen nicht sichtbar. Eine solche Situation bringt viele Vorteile mit sich, zum Beispiel die Tatsache, dass diese Art von Verglasung äußerst ästhetisch und minimalistisch aussieht. Damit liegen sie voll im Trend der Zeit. Darüber hinaus können Fenster mit versteckten Scharnieren eine Tragfähigkeit von bis zu 150 kg haben.

Sie sind daher ideal für große und schwere Verglasungen geeignet, obwohl sie natürlich auch für kleinere Verglasungen in typischer Größe verwendet werden können. Sie können bis zu einem Winkel von 95° geöffnet werden, ohne dass die Gefahr des spontanen Schließens  besteht. Sie werden aus Holz, PCV und Aluminium hergestellt.

Die größten Vorteile von Fenstern mit versteckten Scharnieren.

Versteckte Scharniere sind nicht nur ein ästhetisches Merkmal. Dies sind vor allem viele Vorteile in Bezug auf Funktionalität und Sicherheit. Solche Fenster haben keine Lücken in der Dichtung am Umfang, was sich auf ihre hohe Dichtheit, Schalldämmung und gute Wärmeparameter auswirkt. Besonders letztere sind hervorzuheben, denn Fenster ohne sichtbare Scharniere weisen eine bis zu 10% geringere Wärmedurchlässigkeit auf als herkömmliche Fenster! Das bedeutet niedrigere Heizkosten und ist einfach umweltfreundlich.

Fenster mit versteckten Scharnieren lassen sich leichter ein- und ausbauen, sind einfacher zu reinigen und widerstandsfähiger gegen Einbrüche. Wenn Sie sich für sie entscheiden, müssen Sie sich nicht um die Wahl der richtigen Farbe für die Scharnierabdeckung kümmern, was bei weniger beliebten Farbtönen der Fensterrahmen problematisch sein kann. Außerdem können diese Abdeckungen bei Sonneneinstrahlung ausbleichen und nach einiger Zeit nicht mehr ästhetisch aussehen.  

 

Lohnt es sich, sie zu montieren?

Ja, natürlich. Einerseits sehen solche Fenster elegant und minimalistisch aus, andererseits ermöglichen sie eine Kostenreduzierung, sind sicher, funktionell und bequem in der Anwendung. Sie müssen jedoch wissen, dass Fenster ohne sichtbare Scharniere relativ neu auf dem Markt sind und von vielen Herstellern als Premiumprodukt angesehen werden. Daher sind ihre Kosten in der Regel höher als die Kosten für herkömmliche Fenster. Bei Fenstern mit versteckten Scharnieren gibt es noch ein weiteres Problem: die Regulierung. Obwohl diese Arbeiten seltener anfallen, müssen wir, wenn sie schon notwendig sind, wahrscheinlich Fachleute zu Rate ziehen.