Gesundes Mikroklima von Zimmern mit Drutex-Fenstern

Der Einfluss von Fenstern auf vier Parameter des Raummikroklimas: Beleuchtung, Belüftung, Temperatur, Lärm.

Die ersten Faktoren, die wir bei der Auswahl von Fenstern für ein Haus oder eine Wohnung berücksichtigen, sind deren optisches Erscheinungsbild und Größe. Wir vergessen oft die Notwendigkeit, ein angemessenes Mikroklima in Innenräumen zu schaffen. Wir wissen nicht, dass es das ist, was den Komfort und die Bequemlichkeit der Existenz und Funktionalität der Räume fördert. Sehr wichtig sind Themen wie: ordnungsgemäße Durchlässigkeit des Sonnenlichts, Wärmedämmung, ordnungsgemäße Luftzirkulation und Feuchtigkeitsableitung sowie verbesserte Akustik. Wir beraten Sie, worauf Sie achten sollten, um das bestmögliche Mikroklima in Ihren vier Wänden zu schaffen, und beantworten die Frage, warum Drutex-Fenster dafür perfekt geeignet sind!

 

Wie kann eine optimale Raumbeleuchtung sichergestellt werden?

Der Zugang zu Sonnenlicht fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit. Diese Tatsache ist unbestreitbar und wird durch zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigt. Es stimmt, dass der Architekt, der unser Gebäude entwirft, für die angemessene Beleuchtung der Räume sorgt, aber wir können durch den Kauf der entsprechenden Fenster die Endergebnisse in dieser Hinsicht erheblich beeinflussen.

 

Wie viel Licht in den Raum fällt, hängt nicht nur von der Größe der Fensteraussparung ab, sondern auch von der Art der Verglasung, die wir für unser Haus gewählt haben. Der grundlegende Parameter, der den Grad der Raumbeleuchtung bestimmt, ist die Lichtdurchlässigkeit. Es zeigt, wie viel Sonnenlicht, das rechtwinklig zum Glas fällt, durch das Glas fällt. Der Indikator wird als Prozentsatz ausgedrückt. Je höher der Wert, desto besser.

 

Drutex bietet verschiedene Glasarten mit sehr unterschiedlicher Lichtdurchlässigkeit an. In der Regel lassen Scheiben, deren Aufgabe es ist, das Entweichen von Wärme aus dem Inneren des Gebäudes zu begrenzen, auch weniger Licht in den Raum. Bei der Auswahl von Fenstern sollte nicht nur auf deren Fähigkeit geachtet werden, die Wärme im Innenraum zu speichern und vor Überhitzung zu schützen, sondern auch auf den Lichtdurchlässigkeitskoeffizienten, der für die Verglasungseinheit berechnet wird.

 

Fenster als Element der Gebäudelüftung

Eine ausreichende Belüftung des Gebäudes ist erforderlich, um das Problem des Auftretens und Wachstums von Pilzen und Schimmelpilzen sowie Feuchtigkeit zu vermeiden und die Luftqualität in den Räumen erheblich zu verbessern.

Drutex bietet eine der effektivsten Möglichkeiten zur Luftversorgung, nämlich die Installation spezieller Diffusoren in den Fenstern. Sie haben den Hauptvorteil, belüftet zu werden, während das Fenster dicht geschlossen bleibt. Dies erhöht die Sicherheit der Bewohner während ihrer Abwesenheit von zu Hause erheblich und birgt nicht das Risiko von Zugluft. Darüber hinaus bietet die Marke die Möglichkeit, die Größe des Luftstroms je nach Temperatur oder Wetter frei einzustellen. Die Ventilatoren können an allen von der Firma verkauften Fenstertypen montiert werden.

 

Fenster und ihr Einfluss auf die Raumtemperatur

Die Art der ausgewählten Fenster hat einen großen Einfluss auf die Temperatur, die im Raum herrscht. Bei richtiger Auswahl können sie die Wirtschaftlichkeit des Gebäudes erheblich steigern und die Heizkosten senken.

 

Um den Wärmeverlust in Gebäuden zu verringern, sollten Fenster mit niedrigen UW-Wärmeübergangskoeffizienten und hohen Solardurchlässigkeitskoeffizienten verwendet werden. G. Verbraucher, denen der höchste Wärmestandard am Herzen liegt, sollten Fenster mit einer Drei-Scheiben-Struktur wählen und sich daran erinnern, dass je breiter die Kammer zwischen den Scheiben ist. Das Fenster wird wärmer (der Maximalwert für die Aufrechterhaltung des gewünschten Effekts beträgt 1,6 cm).

 

Bei großflächigen Fenstern werden ihre thermischen Parameter weitgehend durch das verwendete Glaspaket bestimmt. Bei kleinen Fenstern ist das Profil entscheidend. Holzfenster bieten viel weniger Möglichkeiten zur Verbesserung des Wärmeübergangskoeffizienten als ihre Äquivalente aus anderen Materialien.

 

Schallschutz – sehr wichtig in lauten Umgebungen

Drutex-Fenster mit erhöhter Schalldämmung sind besonders dann nützlich, wenn wir in einer Großstadt neben einer belebten Straße, einer Schule, einem Bahnhof oder einem Flughafen leben. Windows sollte entsprechend dem in unserer Region angegebenen Geräuschpegel ausgewählt werden. Zu diesem Zweck verwenden wir den Rw-Koeffizienten, der den Wert der Rauschunterdrückung von außen bestimmt. Es wird in Dezibel ausgedrückt. Daneben sind auch die spektralen Anpassungsindikatoren wichtig, die die Frequenz des unterdrückten Rauschens anzeigen.