Sichere Terrassentüren oder warum lohnt es sich, Fenster ohne Schwelle zu wählen?

Eine der Grundannahmen des modernen Bauens besteht darin, Wohnungen und Häuser zu schaffen, die für die Haushaltsmitglieder so freundlich wie möglich sind, einschließlich der Beseitigung jeglicher Einschränkungen. Dank der Beseitigung von Barrieren werden 4 Wände freundlicher für Kinder, Menschen mit Mobilitätsproblemen oder ältere Menschen.

 

Ohne Schwelle oder wie?

In der Tischlerei werden am häufigsten zwei Begriffe verwendet – Übergang mit niedriger Schwelle und Übergang ohne Schwelle. Was ist der Unterschied zwischen ihnen oder ist es ein und derselbe? Per Definition darf die untere Schwelle maximal 20 mm über die Bodenoberfläche hinausragen. Es wird zum Öffnen und Schieben von Türen verwendet. Im Vergleich zu Modellen mit einer „normalen” Schwelle (von 50 bis 70 mm) erleichtert es den täglichen Gebrauch bereits erheblich und erhöht den Komfort.

In Schiebesystemen finden wir Türen ohne Schwellenwert. In diesem Fall ist die Schwelle vollständig im Boden verborgen. Diese Funktion macht sie für die Haushaltsmitglieder am bequemsten und sichersten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es sich bei der Entscheidung für ein solches Modell lohnt, auf bewährte Designs von Top-Herstellern zu setzen. Dies bietet uns neben großem Komfort auch gute Parameter für die Wärme- und Schalldämmung.

 

Sicher und bequem

Es ist offensichtlich, dass für Investoren einer der wichtigsten Aspekte beim Bau von 4 Wänden die Ergonomie und der Komfort der Nutzung der Anlage ist. Dies ist auf den offenen Raum, die durchdachte und funktionale Anordnung der Räume und die gut gestalteten Kommunikationswege zwischen ihnen zurückzuführen. Eine der Domänen des modernen Bauens ist die Architektur ohne Treppen oder Schwellen. Diese Idee beseitigt so viele physische Barrieren und Hindernisse wie möglich, auf die Benutzer stoßen können. Infolgedessen werden Einrichtungen für alle zugänglicher, von Kindern über Menschen mit Behinderungen bis hin zu älteren Menschen. Darüber hinaus werden durch die Verwendung von Panoramafenstern und Terrassensystemen visuelle Barrieren für die Umwelt beseitigt, die neben rein visuellen Aspekten auch die Energieeffizienz des Hauses beeinträchtigen.

 

Bei der Gestaltung eines Hauses ohne Barrieren lohnt es sich, auf einen besonders sensiblen Ort zu achten, nämlich den Ausgang zum Balkon oder zur Terrasse. In einem solchen Durchgang kann die Verwendung eines Fensters mit niedriger Schwelle oder eines Fensters ohne Schwelle die Sicherheit erheblich beeinträchtigen. Wer unter uns hat noch nie eine Schwelle in einer Balkontür erwischt. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Verwendung einer Lösung ohne Schwellenwert ermöglicht behinderten Menschen einen einfachen Zugang und erleichtert die Übertragung schwerer Gegenstände oder Möbel. Es darf nicht vergessen werden, dass wir in Kombination mit einer großen Verglasung eine Verbindung zur Terrasse herstellen und so einen großen Raum schaffen.